Psalmen

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
Treskow
Beiträge: 4
Registriert: 16.05.2020, 15:02
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Psalmen

Beitrag von Treskow » 27.05.2020, 14:50

Liebes Forum-Team und liebe Forum-Mitglieder.
Seit vielen Jahren fühle ich mich sehr stark aber dem russisch-orthodoxen Glauben verbunden. So beschäftige ich mich seit langem sehr intensiv mit den Schriften der Philokalie. Häufig entdecke ich darin den Hinweis bzw. die Empfehlung, man möge die Psalmen neben dem Gebet singen. Nun fehlen mir aber dazu die Noten, um die Psalmen singen zu können. Daher bitte ich um Eure Mithilfe: wo kann ich die Noten für die Psalmen bekommen?
Lieben Gruß, Thomas

holzi
Beiträge: 1305
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Psalmen

Beitrag von holzi » 27.05.2020, 16:22

Wenn es dir nur ums Singen geht, ist hier eine Playlist mit Anleitung für westliche (gregorianische) Melodien:
https://www.youtube.com/watch?v=IXVSb7C ... iLD9tpu40X
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

Treskow
Beiträge: 4
Registriert: 16.05.2020, 15:02
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Re: Psalmen

Beitrag von Treskow » 28.05.2020, 19:19

Vielen Dank für diese erste Hilfe. Für das praktische Singen der Psalmen ist das für mich schon einmal eine wertvolle Information
Ideal wäre das allerdings für mich natürlich als Buch in dem die Notationen aufgeschrieben sind. Gibt es in der Richtung möglicherweise etwas?

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1017
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Psalmen

Beitrag von Lazzaro » 28.05.2020, 19:31

Treskow hat geschrieben:
27.05.2020, 14:50
Liebes Forum-Team und liebe Forum-Mitglieder.
Seit vielen Jahren fühle ich mich sehr stark aber dem russisch-orthodoxen Glauben verbunden. So beschäftige ich mich seit langem sehr intensiv mit den Schriften der Philokalie. Häufig entdecke ich darin den Hinweis bzw. die Empfehlung, man möge die Psalmen neben dem Gebet singen. Nun fehlen mir aber dazu die Noten, um die Psalmen singen zu können. Daher bitte ich um Eure Mithilfe: wo kann ich die Noten für die Psalmen bekommen?
Lieben Gruß, Thomas
Hallo Thomas! Wilkommen im Forum!

Die Sache ist nicht so ganz einfach, denn in der russ. Kirche ist das Singen der Psalmkathismata, also das kontinuierliche Singen von Ps 1- 150 im Wochenrhythmus, schon vor Jahrunderten aufgegenben worden. Dem entsprechend sind Noten schwehr zu finden. Ich habe zwar Ausschnitte davon, aber ohne gute kirchenmusikalische Kenntnisse kann man sie nicht nutzen und erst recht nicht ins Deutsche übertragen. Man muß also Improvisieren und Lösungen aus dem derzeitigen musikalischen Bestand erarbeiten.

Daher habe ich einige grundlegende Fragen, bevor ich weiterhelfen kann:
Kannst Du kyrillische Buchstaben lesen und kommts Du mit russ. / kirchenslavischen Notenbüchern zurecht?
Wie stellst Du Dir das Singen der Psalmen praktisch vor?
Betest Du im byzantinischen oder im lat. Ritus? Auf deutsch oder auch in anderen Sprachen?
Welche Übersetzung benutzt Du?

Lazarus musikus
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Treskow
Beiträge: 4
Registriert: 16.05.2020, 15:02
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Re: Psalmen

Beitrag von Treskow » 30.05.2020, 10:46

Hallo Lazarus musikus.

Vielen Dank für Deine Antwort.

Erst einmal zu Deinen Fragen, die ich gerne beantworten möchte:
Du schriebst: "Daher habe ich einige grundlegende Fragen, bevor ich weiterhelfen kann:
Kannst Du kyrillische Buchstaben lesen und kommts Du mit russ. / kirchenslavischen Notenbüchern zurecht?
Wie stellst Du Dir das Singen der Psalmen praktisch vor?
Betest Du im byzantinischen oder im lat. Ritus? Auf deutsch oder auch in anderen Sprachen?
Welche Übersetzung benutzt Du?"

Ich komme aus der klassischen Musik und habe über zwanzig Jahre in diesem musikalischen Bereich gearbeitet, d.h. ich habe auch in anderen Sprachen gesungen, bzw. mir die Noten erschlossen. Zur Zeit beschäftige ich mich besonders mit Notationen gregorianischer Gesänge. Mittels Klavier erschließe ich mir die "Melodiebögen", um sie dann selber, ohne Instrument, zu singen. Improvisation ist dabei oft ein hilfreicher Impuls.
Ich bete zur Zeit in verschiedenen Sprachen, zwar hauptsächlich in Deutsch, doch da die orthodoxe Studienbibel in Englisch geschrieben ist, natürlich auch in Englisch, sowie in Lateinisch. Mein Gebetsfokus jedoch liegt auf der orthodoxen Studienbibel und deren Wortlaut. Den Schwerpunkt bildet das immerwährende Jesus-Gebet. Doch möchte ich, gerade in den Abendstunden, das Gebet eben auch durch das Singen von Psalmen ergänzen.
In meinem Bekanntenkreis habe ich viele russisch-sprachige Freunde, die mir u.U. bei der Erschließung der kyrillischen Schrift in Wort und Aussprache behilflich sein können. Zumindest wäre es von meiner Seite einen Versuch wert, sich dieser Herausforderung zu stellen.
Ich hoffe, ich kann Dir mit meinen Ausführungen weiterhelfen. Vielen Dank und lieben Gruß,
Thomas

Marian
Beiträge: 76
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Psalmen

Beitrag von Marian » 10.06.2020, 05:16

Grüß Gott Thomas,
ich kann leider weniger als eine Note lesen und davon noch weniger singen.
Auf Nachfrage habe ich für dich folgenden Link gefunden
http://www.kliros.ru/
Ist aĺles in russisch. Dein selbst gestellte Herausforderung ist also hoch. Zumal also auch wirklich die Psalmen gelesen werden und nicht gesungen.
Hier noch der Link direkt zu den Psalmen.
http://kliros.ru/noty/psalm_novg.zip
Woher die Noten kommen und ob sie auch als Gebete so gesungen werden oder nur im Konzertcharakter, kann dir eigentlich nur Lazarro beantworten.
Eigentlich könntest du ja auch alles im YouTube "erhören". Unter Freundeskreis Kloster Hl. Hiob von Počaev wird täglich ab 4.00 "alles was man beten oder singen kann" öffentlich übertragen.
https://youtu.be/QlWaZR_mIv4
Da musst du dich aber mit jemanden hinsetzen der die Sprache versteht UND sich auskennt. Ein Besuch im Kloster ist bestimmt auch möglich, sobald der Virus ausgestorben ist.
Zumindest können sie dir dort einen Psalter und ein Gebetbuch zuschicken. Vor allem der Psalter wäre wichtig, wenn du dich "sehr stark dem russisch-orthodoxen Glauben verbunden" fühlst, wie du schreibst. Dann tritt die englische Studienbibel in den Hintergrund und du schwenkst nach und nach in uralte Verhaltensweisen ein und weg von selbst erdachten. So wars bei mir.
Mein geistiger Vater hat mir natürlich auch immer geholfen rechtgläubig (d.h. orthodox) und egozentrisch zu unterscheiden.
Marian

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1017
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Psalmen

Beitrag von Lazzaro » 10.06.2020, 20:58

Hallo Treskow,

das wichtigste in Kürze:
Das alte benediktinische Antiphonar für die Tageshoren ohne Nachtwache findest Du hier:
https://www.ccwatershed.org/2013/12/04/ ... -download/

Ich wollte noch eben schnell die deutschen Noten von V. Peter verlinken, aber die gibt es nicht mehr. ... :|
Ich schreibe anfang nächste Woche weiter.

Lazarus, mal ebn gschwind
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1017
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Psalmen

Beitrag von Lazzaro » 25.06.2020, 15:30

Hallo Thomas!

Ich habe für Dich ein paar Noten in Vorbereitung, zur Zeit läuft gerade alles drunter und drüber: Es dauert noch ein wenig, bis ich fertig bin.

Viele Grüße!
Lazarus
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Treskow
Beiträge: 4
Registriert: 16.05.2020, 15:02
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Re: Psalmen

Beitrag von Treskow » 26.06.2020, 09:50

Hallo Lazarus.
Vielen Dank für Deine Nachricht und Deine Mühe, die Du dir machst. Es hat wirklich keine Eile, lass' Dir bitte Zeit.
Lieben Gruß,
Thomas

Antworten