Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
Halaplort
Beiträge: 1
Registriert: 23.06.2010, 10:27

Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Halaplort »

Ich habe mich nun durch die Threads die ich zu meinen Fragen gefunden habe durchgelesen, habe aber nicht zu allem Antworten gefunden, bzw. möchte ich bei ein paar Dingen noch einmal nachhaken. Ich hoffe, hier findet sich jemand, der sich die Zeit nimmt, mir zu helfen. 1. In welcher Form gibt es in der Orthodoxie die Buße? Gibt es eine der katholischen Beichte ähnliche Handlung, gibt es ein formloses persönliches Gespräch mit einem Geistlichen (oder anderen Gläubigen), dem gegenüber man seine Verfehlung bekennen muß, oder ist es eine reine Gewissensache, die man ihn ehrlicher Reue allein mit Gott ausmacht? 2. Wieso wird das Sakrament der Trauung vom Priester gestiftet, und nicht von den Ehepartnern einander? 3. Wieso gilt eine Ehe in der Orthodoxie über den Tod hinaus? In westlicher Tradition heißt "Bis daß der Tod uns scheidet" 3a - Welche Segensgebete werden bei einer Trauung gesprochen? 4. Mit Gläubigen welcher anderen christlichen Konfessionen kann ein Orthdoxer Gläubiger eine von seiner Kirche anerkannte Ehe eingehen? 4a - In welcher Form können Teile der Zeremonie von einem priester dieser Konfession übernommen bzw. ergänzt werden. bsp. Die Frage nach der Freiwilligkeit, Segensgebete...etc. Können sie von einem katholischen oder evangelischen Priester gesprochen werden, müßten sie danach wiederholt werden, dürfen westliche Segensgebete zusätzlich im Gottesdienst gesprochen werden 5. Gilt die Erlaubnis der 3 Wiederverheiratungen bei "Scheidung" und bei Todesfall des Ehepartners, oder gibt es bei letzterem keine numerische Beschränkung? 6. Priester und Diakone der Orthodoxen Kirche(n) dürfen nur vor ihrer weihe heiraten. Wer ledig geweiht wird, hat keine Möglichkeit mehr dazu? 7. welche Vorschriften gibt es bei der Auswahl von Taufpaten? 8. Welche Fastenzeiten gibt es? - Mittwoch, Freitag, österliche Fastenzeit, weihnachtliche Fastenzeit(?), weitere? - gibt es persönlcieh fastenzeiten, die sich aus Sünde ergeben, in der Bußzeit nach "Ehescheidung" in der Bußzeit verpflichtend sind, kirchlich legitimiertes/"kanonisiertes" spirituelles Fasten aus freier Entscheidung8a - Welche Ge- und Verbote werden auch von frommen Menschen ggf. der Praxis halber gebeugt - bsp. Einschränkung des Fastens wenn man während der Fastentage schwere Arbeit zu verrichten hat. Welche Personen sind von welchen Fastengeboten ausgenommen? 9. Fanden Ikonen aus slawischer Tradition den Weg nach nach Griechenland/Balken/sonstige Länder(die nicht in den ehemaligen Grenzen des russischen reiches schafften) - Bei dieser Frage geht e mir um die Überlegung, ob ich bei einer Photographie von einem Raum, in dem eine typische russische Ikone (z.B. Rublievs "Troica") grundsätzlich davon ausgehen kann, daß russische Orthodoxie gezeigt wird. 10. Gibt es heutzutage (vereinzelt) eine "Aufweichung" des "Instrumentenverbotes" im orthodoxen Gottesdienst, oder wird dieses Verbot ein Dogma? Ich hoffe, es waren nicht gar zu "dumme" oder belanglose Fragen dabei, bedanke mich schon einmal bei allen, die bis hierhin gelesen haben, und freue mich Antworten. :) Vielen Dank für Eure Hilfe!
Mops
Beiträge: 735
Registriert: 02.12.2008, 12:27
Religionszugehörigkeit: christlich orthodox
Kontaktdaten:

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Mops »

Hallöchen,

zum Beispiel HIER unter ORTHODOXE KATHECHESE findest du unter Teil III ein paar Worte zur Buße. Auch HIER unter dem Punkt Katechesen sehr interessante Beiträge. HIER direkt etwas zum Thema.

Viel Spass beim Stöbern.
L.G.
Loukia
Beiträge: 982
Registriert: 17.12.2008, 01:34
Skype: moonbeam-icecream

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Loukia »

Ohje es wäre besser gewesen, die Fragen aufzureihen... :shock:
Ἡ χάρις τοῦ Κυρίου Ἰησοῦ Χριστοῦ μεθ' ὑμῶν. 1. Korinther 16,23
prorokini
Beiträge: 84
Registriert: 27.05.2007, 19:30

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von prorokini »

Halaplort hat geschrieben: 1. In welcher Form gibt es in der Orthodoxie die Buße? Gibt es eine der katholischen Beichte ähnliche Handlung, gibt es ein formloses persönliches Gespräch mit einem Geistlichen (oder anderen Gläubigen), dem gegenüber man seine Verfehlung bekennen muß, oder ist es eine reine Gewissensache, die man ihn ehrlicher Reue allein mit Gott ausmacht?
Es gibt das Mysterium/Sakrament der Beichte. Die Sünden werden in Gegenwart eines Priesters bekannt. Er spricht den Gläubigen los, in dem er ihm das Epitrachil (Priesterstola) auflegt und ein Absolutionsgebet spricht.
2. Wieso wird das Sakrament der Trauung vom Priester gestiftet, und nicht von den Ehepartnern einander?
Alle Sakramente wurden von Christus gestiftet, das heißt, eingesetzt. Es bleibt die Frage der Spendung. Nach orthodoxem Verständnis spendet Christus das Sakrament durch die Hände des Priesters.
3. Wieso gilt eine Ehe in der Orthodoxie über den Tod hinaus? In westlicher Tradition heißt "Bis daß der Tod uns scheidet"
Da Christus den Tod besiegt hat, wird davon ausgegangen, daß der Tod per se keine Macht über die Sakramente hat.
3a - Welche Segensgebete werden bei einer Trauung gesprochen?
Google hilft bestimmt! Es gibt ein Segensgebet für die Ringe, den Tanz des Jesaja, die Krönung und das Trinken aus dem gemeinsamen Kelch.
4. Mit Gläubigen welcher anderen christlichen Konfessionen kann ein Orthdoxer Gläubiger eine von seiner Kirche anerkannte Ehe eingehen?
Da jeder Fall einzeln entschieden wird (Priester, Bischof) ist das schwer zu sagen. 4a
- In welcher Form können Teile der Zeremonie von einem priester dieser Konfession übernommen bzw. ergänzt werden. bsp. Die Frage nach der Freiwilligkeit, Segensgebete...etc. Können sie von einem katholischen oder evangelischen Priester gesprochen werden, müßten sie danach wiederholt werden, dürfen westliche Segensgebete zusätzlich im Gottesdienst gesprochen werden
Grundsätzlich sind "ökumenische Gottesdienste" nicht erlaubt. Ob und wie Nicht-Orthodoxe aktiv teilnehmen dürfen, wird im Einzelfall entschieden.
5. Gilt die Erlaubnis der 3 Wiederverheiratungen bei "Scheidung" und bei Todesfall des Ehepartners, oder gibt es bei letzterem keine numerische Beschränkung?
Man/frau darf maximal dreimal heiraten, das gilt für beide Fälle.
6. Priester und Diakone der Orthodoxen Kirche(n) dürfen nur vor ihrer weihe heiraten. Wer ledig geweiht wird, hat keine Möglichkeit mehr dazu?
So ist es.
7. welche Vorschriften gibt es bei der Auswahl von Taufpaten?
Sie müssen gläubige orthodoxe Christen sein, und falls verheiratet, muß ihre Ehe von der orthodoxen Kirche gesegnet sein.
8. Welche Fastenzeiten gibt es? - Mittwoch, Freitag, österliche Fastenzeit, weihnachtliche Fastenzeit(?), weitere? -
Es gibt vier Fastenzeiten im Jahr. Das Fasten vor Weihnachten, die Große Fastenzeit vor Ostern, das Apostelfasten (vor dem Fest der Apostel Petrus und Paulus) und Muttergottesfasten (vor dem Fest der Entschlafung)…Fastentage sind außer fast allen Mittwochen und Freitagen das Fest der Enthauptung des Täufers Johannes und das Fest Kreuzerhöhung. Es gibt jedoch unterschiedliche Fastenstufen.
gibt es persönlcieh fastenzeiten, die sich aus Sünde ergeben, in der Bußzeit nach "Ehescheidung" in der Bußzeit verpflichtend sind, kirchlich legitimiertes/"kanonisiertes" spirituelles Fasten aus freier Entscheidung
Jeder Gläubige darf, mit dem Segen seines geistlichen Führers, zusätzlich fasten. Dies kann unterschiedliche Formen haben.
8a - Welche Ge- und Verbote werden auch von frommen Menschen ggf. der Praxis halber gebeugt - bsp. Einschränkung des Fastens wenn man während der Fastentage schwere Arbeit zu verrichten hat. Welche Personen sind von welchen Fastengeboten ausgenommen?
Es liegt auf der Hand, daß schwangere Frauen und Kranke nicht streng fasten können — wenn überhaupt. Auch Kleinkinder brauchen nicht zu fasten. Der einzelne Gläubige sollte darüber mit dem Beichtvater sprechen, der entscheidet, welche Fastenregeln abgemildert oder ganz beigelegt werden können.
9. Fanden Ikonen aus slawischer Tradition den Weg nach nach Griechenland/Balken/sonstige Länder(die nicht in den ehemaligen Grenzen des russischen reiches schafften) - Bei dieser Frage geht e mir um die Überlegung, ob ich bei einer Photographie von einem Raum, in dem eine typische russische Ikone (z.B. Rublievs "Troica") grundsätzlich davon ausgehen kann, daß russische Orthodoxie gezeigt wird.
Rublev's "Gastfreundschaft des Abraham" ist DIE von der Orthodoxie gutgeheißene Ikone der Dreifaltigkeit. Sie wird von allen Orthodoxen verwendet, mit Ausnahme der "Matheewites" (altkalendarische, schismatische "Jurisdiktion", die eine andere Ikone ("New Testament Trinity") propagiert. Es gibt einige Ikonen der Muttergottes, die typisch russisch sind, z.B. die Ikonen von Kasan, Vladimir usw. Aber auch die kann man in Griechenland finden. ;)
10. Gibt es heutzutage (vereinzelt) eine "Aufweichung" des "Instrumentenverbotes" im orthodoxen Gottesdienst, oder wird dieses Verbot ein Dogma?
In Amerika gibt es einige griechisch-orthodoxe Kirchen, die eine (Elektro-)Orgel haben.
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Nassos »

Halaplort hat geschrieben: 3a - Welche Segensgebete werden bei einer Trauung gesprochen?
prorokini hat geschrieben:Google hilft bestimmt!
Also, bei meiner Hochzeit hamse uns das aber nicht gesagt... :P
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Nassos »

Zum Fasten: schauense mal hier: viewtopic.php?f=6&t=766&start=0
Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2065
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Igor »

Halaplort hat geschrieben: 3a - Welche Segensgebete werden bei einer Trauung gesprochen?
prorokini hat geschrieben:Google hilft bestimmt!
... oder orthodoxia.de.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)
Loukia
Beiträge: 982
Registriert: 17.12.2008, 01:34
Skype: moonbeam-icecream

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Loukia »

Die gute "Prophetin Anna" hat sich mal die Zeit genommen. :) Dabei selbst Katholikin.
Ἡ χάρις τοῦ Κυρίου Ἰησοῦ Χριστοῦ μεθ' ὑμῶν. 1. Korinther 16,23
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Nassos »

Es gibt ja viele Brüder im Herrn, die ihre Beichte telefonisch machen, weil z.B. der geistliche Vater ganz weit weg ist (Athos, ...)
Wie erfolgt in diesem Fall die Beichte und die Vergebung der Sünden?

Soll das eher die Ausnahme bleiben oder geht es in Ordnung, dass dies auch eine dauerhafter Zustand werden könnte?

Vielen Dank und Gruß,
Nassos
Sinaitis
Priester
Beiträge: 462
Registriert: 16.12.2008, 19:00

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Sinaitis »

Lieber Nasso,
geistliche Beratung, Hilfe, Begleitung usw. ist telephonisch möglich. Sakramente gibt es weder telepatisch noch digital. Auch wenn da manche gerne widersprechen möchten und es in der Praxis auch manche Verwirrung gibt.
Aber wir wissen ja alle, auch in der Orthodoxie gilt, daß es nichts gibt, was es nicht gibt.
p.M.


P.S. Bravo für die knappen Antworten von Prorokini.
Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2065
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Igor »

Dank an Vr. Martinos für die eindeutige Klarstellung.

Ein lesenswerter Artikel zum verwandten Thema elektronischer Medien und Gottesdienst ist kürzlich auf Bogoslov.ru erschienen:
"Der iPad-Altar, oder: Dürfen Heilige Texte elektronisch sein?"

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Ein paar kurze Fragen zur Orthodoxie

Beitrag von Nassos »

Sinaitis hat geschrieben:Lieber Nasso,
geistliche Beratung, Hilfe, Begleitung usw. ist telephonisch möglich. Sakramente gibt es weder telepatisch noch digital. Auch wenn da manche gerne widersprechen möchten und es in der Praxis auch manche Verwirrung gibt.
Aber wir wissen ja alle, auch in der Orthodoxie gilt, daß es nichts gibt, was es nicht gibt.
p.M.


P.S. Bravo für die knappen Antworten von Prorokini.
Lieber Sinaitis,

vielen Dank.

Herzichst,
Ihr Nassos
Antworten