Focus Zeitung Bericht

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Pavle
Beiträge: 20
Registriert: 14.03.2013, 20:32
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox

Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Pavle »

Hallo Liebe Familie,

http://m.focus.de/kultur/musik/bischof- ... 1405231305


Schaut euch einfach diesen Text an,sowas macht mich richtig Traurig .

Eure Meinung dazu ?



Gruß
Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von songul »

Pavle hat geschrieben:Hallo Liebe Familie,

http://m.focus.de/kultur/musik/bischof- ... 1405231305


Schaut euch einfach diesen Text an,sowas macht mich richtig Traurig .

Eure Meinung dazu ?



Gruß
Traurig inwiefern?
Dass Conchita Wurst tatsächlich auch Mitschuld hat an den Unwettern im ehem. Jugoslawien; oder dass da ein Bischof Anschuldigungen erhebt?
Benutzeravatar
Pavle
Beiträge: 20
Registriert: 14.03.2013, 20:32
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Pavle »

Das so ein Drama daraus gemacht wird was er gesagt hat.
Jetzt wird er als "krank" dargestellt weil er das sagt was er denkt ?
Sollte man das auch nicht verstehen sollen ins dieser ach so Toleranten Welt ?
Matwej
Beiträge: 85
Registriert: 21.02.2010, 12:11
Religionszugehörigkeit: ORTHODOX

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Matwej »

Ja, Pavle wir sehen mal wieder wie die Fronten stehen und
wie sich die Presse über die Worte des Metropoliten aufregt.
Metropolit Amphilohij ist ein ganz besonderer Hierarch mit einem sehr hohen Maß an Geistlichkeit.

Wenn "die" erst mal erfahren was wir doch für "schreckliche" Moralvorstellungen haben
und das ist nur eine Frage der Zeit, dann fangen erst die richtigen Hetzkampagnen an.

Aber das ist alles nichts neues, wenn wir in den Schriften der Apostolischen Väter lesen,
dann erfahren wir dass schon immer gegen uns gehetzt wurde.

P.S. Woher kommt der Begriff "Toleranz" ? - aus der Medizin, und bezeichnet z.B. einen Aidskranken
der ist nämlich "tolerant" gegenüber Krankheitserregern die ihn umbringen.
Was ist also eine tolerante Gesellschaft ? ....
Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1025
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Lazzaro »

XB!
Ich verstehe das nicht wirklich:
Ein Österreicher sündigt öffentlich (ohne gegen die bürgerl. Gesetze zu verstoßen!) in Dänemark.
Wieso sollte Gott deswegen ausgerechnet den Balkan mit Unwetter und Überschwemmung "bestrafen" ?
:? Lazarus
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54
Benutzeravatar
Pavle
Beiträge: 20
Registriert: 14.03.2013, 20:32
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Pavle »

Nein schau mal auf dem Balkan ist das zurzeit ne sehr angespannte situation wegen der sache mit der Eu und russland die kirche kritisiert die Politiker und ihre Politik, das Volk (Serben) egal wo ob in bosnien montenegro oder serbien fangen an sich immer mehr gegen die Kirche zu stellen und gegen Majka Russia (Mutter Russland). Es sollen Homosexuelle Paraden in Belgrad stattfinden niemand stört es ausser die Kirche und dann kommt noch so ein Mannsweib daher singt im Tv und gewinnt wegen der Toleranz und niemand sagt etwas. Und viele finden es irgendwie süß und lustig. Es muss einfach was langsam passieren sonst naht das ende sehr schnell. Der Teufel treibt seine Spielchen und viele Spielen mit oder sagen bzw tun nichts dagegen.
Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von songul »

Pavle hat geschrieben:Es muss einfach was langsam passieren sonst naht das ende sehr schnell. Der Teufel treibt seine Spielchen und viele Spielen mit oder sagen bzw tun nichts dagegen.
Na was soll denn deiner Meinung nach passieren vor dem schnellen Ende?
Benutzeravatar
Elias
Diakon
Beiträge: 711
Registriert: 17.12.2008, 18:08
Religionszugehörigkeit: Orthodox
Wohnort: Stuhr

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Elias »

XB!
Wieso nennst du oder die Serben Russland als Mutter Russland? Die Worte des serb.Patriarchen und des Metropoliten über diese Zusammenhänge verstehe ich nicht wirklich!
Benutzeravatar
Pavle
Beiträge: 20
Registriert: 14.03.2013, 20:32
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Pavle »

Songul-> Die Leute sollten die Bibel lesen und sich in Richtung Gott drehen.


Und zu dir Elias weil die Serben Russland als Mutter bezeichnen die russen und serben einen bestimmten zusammenhang haben bzw wir in serbien es so emfinden durch den Glauben und dadurch das auch früher russland dem serbischem volk immer geholfen hat.
Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 388
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von MariaM »

Lazzaro hat geschrieben:XB!
Ich verstehe das nicht wirklich:
Ein Österreicher sündigt öffentlich (ohne gegen die bürgerl. Gesetze zu verstoßen!) in Dänemark.
Wieso sollte Gott deswegen ausgerechnet den Balkan mit Unwetter und Überschwemmung "bestrafen" ?
:? Lazarus
DAS verstehe ich auch nicht... Ausserdem haben wir doch gar nicht so ein Gottesbild von einem rachsüchtigen Gott, der irgendwleche Strafen schickt - oder??? Gott ist doch Liebe... und das Böse und Schlimme, was passiert, haben eher wir Menschen direkt oder indirekt auf dem Gewissen... Seh ich das jetzt falsch? :?:
Gruss, M.
Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1497
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Priester Alexej »

Es soll ja nicht dieser Mann Wurst persönlich die Verantwortung tragen, sondern die Menschen, welche seinen Sieg möglich gemacht haben und unterstützen.
Gott bestraft nicht im juristischen Sinne - um Gerechtigkeit herzustellen, sondern im väterlichen - um zu belehren und vom schlimmeren zu bewahren. Wir sollen ja nicht Angst haben vor dem, was del Leib zerstört, sondern die Seele.
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.
Benutzeravatar
Aramis
Beiträge: 75
Registriert: 25.04.2012, 15:27
Religionszugehörigkeit: Orthodox
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Aramis »

Bei allem gebotenen Respekt vor dem Metropoliten...meiner Meinung nach ist eine Flutkatastrophe ein Naturereignis, es kommt selten vor aber es kommt eben vor, das ist alles!
28 Thomas antwortete ihm: „Mein Herr und mein Gott!“
Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von songul »

Priester Alexej hat geschrieben:Es soll ja nicht dieser Mann Wurst persönlich die Verantwortung tragen, sondern die Menschen, welche seinen Sieg möglich gemacht haben und unterstützen.
Gott bestraft nicht im juristischen Sinne - um Gerechtigkeit herzustellen, sondern im väterlichen - um zu belehren und vom schlimmeren zu bewahren. Wir sollen ja nicht Angst haben vor dem, was del Leib zerstört, sondern die Seele.
Also Gott straft doch nicht mit Naturkatastrophen....! Die gehören, im Gegensatz zu Kriegen oder ähnlichem, zum Leben auf dieser Erde. Das dieser Metropolit in seiner Not und Verzweiflung über das Leid seiner Landsleute solches von sich gibt (ich kenne und schätze ihn sehr) liegt eher an seiner eher schlicht gestrickten Ansicht über die Vorgänge in dieser Welt (die er durchaus haben kann, aber angesichts der Dimensionen dieses Geschehens so einfach nicht anzuwenden sind...)
Solche Katastrophen sind eine Herausforderung an die Menschen, an die Kirche als Ganze, d.h.: Gerade die orthodoxe Kirche sollte weltweit zeigen, dass sie Solidarität mit den bedrängten Geschwistern in den Flutländern zeigen und wirklich massiv helfen..... Ich spreche bewusst im kirchlichen Kontext, da es hier ja auch um das Statement eines Kirchenmannes geht... und ich weiss von vielem was schon getan wird und so ist das meine Meinung dazu....
Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 282
Registriert: 08.01.2011, 17:27
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Berlin

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von Stephanie »

MariaM hat geschrieben:
Lazzaro hat geschrieben:XB!
Ich verstehe das nicht wirklich:
Ein Österreicher sündigt öffentlich (ohne gegen die bürgerl. Gesetze zu verstoßen!) in Dänemark.
Wieso sollte Gott deswegen ausgerechnet den Balkan mit Unwetter und Überschwemmung "bestrafen" ?
:? Lazarus
DAS verstehe ich auch nicht... Ausserdem haben wir doch gar nicht so ein Gottesbild von einem rachsüchtigen Gott, der irgendwleche Strafen schickt - oder??? Gott ist doch Liebe... und das Böse und Schlimme, was passiert, haben eher wir Menschen direkt oder indirekt auf dem Gewissen... Seh ich das jetzt falsch? :?:
Gruss, M.
Jaein. Ich bin mir nicht sicher, wie du deinen Satz meinst, MariaM, aber es ist nicht so, dass das Evangelium das AT irgendwie...abgelöst hätte. Die Zweiteilung Gottes in einen rachsüchtigen, alttestamentarischen Gott (also quasi überholt) und dem lieben, guten Gott des NT ist eine moderne, geläufige aber gegenwärtige...Privat-Interpretation, die sich so nicht bei den Vätern findet. Auch in unseren Gebeten wird schließlich stets das Gericht erwähnt.
Allerdings wäre auch ich seeehr vorsichtig, jedes Ereignis auf diesem Planeten als Gottes unmittelbares Wirken zu interpretieren. So a la Fukushima als eine Strafe Gottes für die Japaner, das Bergwerksunglück in der Türkei als göttlicher Denkzettel für die Türken, der Unfall auf der A3 als göttliches Privatgericht für Familie xy...
Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 388
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

Re: Focus Zeitung Bericht

Beitrag von MariaM »

Ich meinte das nicht direkt in diesem Sinne mit der Zweiteilung. Es mag ja sein, dass das heute modern ist... Aber ich habe gerade in orthodoxen Texten und Reden schon oft gelesen/gehört, dass "Gott Liebe ist" ("Ο Θεός είναι Αγάπη") und dass er keine Katastrophen und Schickalsschläge auf uns herabschickt, sondern sie allenfalls manchmal zulässt - also erlaubt, dass sie passieren, weil es evtl. Teil eines grösseren Planes ist, den wir nicht absehen/einsehen können... Aber dass das meiste Leid von uns Menschen selber "gemacht"-verursacht ist, da wir in unserem sündigen und quasi deformierten Zustand Böses denken und tun, die Natur zerstören und ausbeuten, statt uns auf eine gute Weise um sie zu kümmern... usw. Liege ich da jetzt eurer Meinung nach daneben?

Und bzgl. "Wurst" - also mich hat dieser Sieg ja auch geschockt und irgendwie beschäftigt, hatte hier ja auch was dazu geschrieben... V.a. dieses Geschrei um "Toleranz" (fragt eigentlich niemand, was man warum tolerieren-dulden soll?) und sein kryptisch-bedrohliches "Wir sind nicht aufzuhalten" (wer "wir"???)... + die Tatsache, dass auch seriöse Medien von einer "SängerIN" schreiben, auch wenn es sich um einen MANN handelt ("Wenn ich in nem Bärenfell irgendwo auftrete, bin ich dann ein Bär?" ;-)))... Diese totale Wahrheits- und Realitätsverdrehung find ich irgendwie schon krass und beunruhigend, man kommt sich vor wie im Irrenhaus!

Aber gerade in den Balkanländern ist der christliche Glaube doch noch viel stärker, die Anlehnung von "Wurst und Consorten" grösser (dachte ich zumindest) - die ach so "tolerante" Gesellschaft, die den Typen bejubelt, ist doch v.a. in Westeuropa anztreffen - warum sollten also Überschwemmungen auf dem Balkan einen Bezug dazu haben????
Antworten