Metropolit Hilarion

Nachrichten
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Metropolit Hilarion

Beitrag von Igor » 28.02.2013, 18:21

Ein interessantes Interview auf bogoslov.ru mit Metropoliten Hilarion, diesmal zum Thema "Medien".

:arrow: "Je mehr Positives in den Medien, desto weniger Aggression (Hilarion, Metropolit von Wolokolamsk)"
Am 22. September 2012 war in der Sendung „Kirche und die Welt“ des TV-Kanals „Rossija 24“ der Schriftsteller, Publizist und TV-Moderator A.N. Archangelskij zu Gast. Mit ihm sprach der Vorsitzende des Kirchlichen Außenamtes des Moskauer Patriarchats, Metropolit von Wolokolamsk Hilarion.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 928
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Metropolit Hilarion

Beitrag von Thuja » 01.03.2013, 00:21

Danke für den Hinweis, lieber Igor!

Besonders bemerkenswert fand ich diese Zeilen:
Ich bekommen den Eindruck, dass die Medien sich in Zerrspiegel der Wirklichkeit verwandelt haben: den Menschen werden nicht etwa Dinge berichtet, die wirklich passieren, oder genauer gesagt, aus unserem wirklichen Leben werden einzelne Fakten herausgenommen, die möglichst mit einem Skandal verbunden sind oder denen ein negativer Aspekt anhaftet. Diese Wucht an negativen Gedanken, welche den Menschen von den Medien vermittelt wird, kann man nur sehr schwer mit etwas anderem ausgleichen. Leider werden wir, die Gottesdiener, stets mit dem Problem konfrontiert, negativen Einfluss durch das Fernsehen überwinden zu müssen.
Unsere Kommunikations-"Kultur" ist leider sehr verroht und der Macht des Geldes untergeordnet - die Auflagen/Einschalt-Zahlen bestimmen, was "ankommt" und gebracht wird, nicht der eigentliche "Informationswert" einer Nachricht...

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Antworten