Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten

Soll der Papst in Orthodoxen Ländern empfangen werden?

Ja
16
57%
Nein
12
43%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 28

Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Filip » 06.06.2010, 22:11

Da es in Zypern für furore gesorgt hat und gerade in Serbien eine heisse diskussion läuft über den möglichen papst besuch, möchte ich eure meinung zum thema wissen.
Wie steht Ihr zu diesem thema?
Ist es wichtig oder notwendig für ein besseres miteinander?
Sollte man den papst nicht einladen?

-----bitte auch begründen
Krst na vrhu Srbije

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von songul » 06.06.2010, 22:49

Ich finde es richtig, wenn sich die obersten Kirchenführer der beiden einzigen Gemeinschaften die überhaupt Antworten geben können und aus der einen Quelle stammen und last but not least eigentlich eine Kirche sind treffen und über die Zukunft beraten.
Aber wie man sehen kann sind wir ja die ersten die posten und so würde ich auch gerne deine Meinung wissen wollen.

LG Songul

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Nassos » 07.06.2010, 01:17

Der Papst kann auf zweierlei Art empfangen werden:

- als Kirchenoberhaupt
- als Staatsoberhaupt

Meinst Du mit Deiner Frage beides oder das Kirchenoberhaupt?

Gruß,
Nassos

Mops
Beiträge: 735
Registriert: 02.12.2008, 12:27
Religionszugehörigkeit: christlich orthodox
Kontaktdaten:

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Mops » 07.06.2010, 01:32

es gibt nur eine Kirche... mit Respekt empfangen - selbstverständlich, aber nicht als Kirchenoberhaupt...

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von songul » 07.06.2010, 05:10

Mops hat geschrieben:es gibt nur eine Kirche... mit Respekt empfangen - selbstverständlich, aber nicht als Kirchenoberhaupt...
Als Kirchenoberhaupt seiner Kirche auf jedem Fall, denn so anerkennen orthodoxe Patriarchen ihn ohnehin.
Die Weihen der römischen Kirche werden von den orth. Kirchen anerkannt und umgekehrt.
Im Gegensatz dazu steht es zu den Protestanten => Frau Kässmann.

Andromachi
Beiträge: 452
Registriert: 05.02.2010, 10:50
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Skype: Andromachi

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Andromachi » 07.06.2010, 09:03

http://www.zoiforos.gr/index.php?option ... 0&Itemid=1

Ein Link, den ich heute entdeckt habe, mit Texten auf Deutsch, die zum Thema passen.

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Priester Alexej » 07.06.2010, 12:14

http://www.kath.net/detail.php?id=26835

Hier gibt es auch eine Diskussion von der katholischen Seite.
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Mops
Beiträge: 735
Registriert: 02.12.2008, 12:27
Religionszugehörigkeit: christlich orthodox
Kontaktdaten:

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Mops » 07.06.2010, 13:39

Wir leben im 21. Jahrhundert; wir sind in der Europäischen Union. Sollte es keine Kommunikation zwischen den Kirchen geben?

Dialoge können wir mit jedem Menschen führen, um so mehr mit heterodoxen und andersgläubigen. Es ist etwas anderes, ob wir einen Dialog führen, oder ob wir den Papst als einen kanonischen Bischof empfangen, der für uns Orthodoxe ein Häretiker ist, außerhalb der Kirche, und daher nicht einmal Bischof.

Aufgrund des Schismas?

Er befindet sich seit über einem Jahrtausend außerhalb der Kirche, er ist kein kanonischer Bischof, er hat nichts mit der Wirklichkeit der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Christi zu tun. Es ist eine Sache, ihn als kanonischen Bischof zu begrüßen und eine andere, sich mit ihm, wie mit einem Andersgläubigen zu unterhalten, um ihm die Wahrheit des orthodoxen Glaubens und der Tradition zu offenbaren.

Dies aus einem der angegebenen Links mit Metropolit Athanasios von Limassol....

Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Filip » 07.06.2010, 16:00

Orthodoxe Kritik an möglicher Ukrainereise des Papstes

http://www.kathweb.at/content/site/nach ... 32866.html

der papst möchte auch Serbien besuchen...
damals wo er in Banja Luka war (Rep. Srpska) gab es auch morddrohungen an den damaligen papst...
Krst na vrhu Srbije

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von songul » 07.06.2010, 17:25

Filip hat geschrieben:Orthodoxe Kritik an möglicher Ukrainereise des Papstes

http://www.kathweb.at/content/site/nach ... 32866.html

der papst möchte auch Serbien besuchen...
damals wo er in Banja Luka war (Rep. Srpska) gab es auch morddrohungen an den damaligen papst...
Das mag ja sein....

Nur du hast uns nach unserer Meinung gefragt; wie liegt es denn mit der deinigen?

Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Filip » 07.06.2010, 18:21

ich bin für einen dialog und dieser papst ist mir viel "sympathischer" als der vorige....
nun ich weiß jetzt nicht was genau der papst in zypern alles gemacht hat, aber es wäre das mind. was er machen könnte sich für die 400 jährige dauerhafte zerstörung der Kirche in Zypern zu entschuldigen seitens der rkk... und bevor er nach serbien kommt, sollte er sich für sachen wie jasenovac, .... entschuldigen.
Dann könnte er ruhig kommen und ein Dialog führen...
Krst na vrhu Srbije

Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Filip » 07.06.2010, 18:27

und natürlich kommt er in serbien nur wenn er trinkfest ist :lol:
Krst na vrhu Srbije

Irenäus
Beiträge: 54
Registriert: 28.05.2010, 14:29

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Irenäus » 07.06.2010, 19:24

es wäre das mind. was er machen könnte sich für die 400 jährige dauerhafte zerstörung der Kirche in Zypern zu entschuldigen seitens der rkk...
Xpistos anesti!

Wenn ich mich nicht gänzlich täusche, dann hat sich bereits der vorhergehende Papst für diese Aktionen in Zypern entschuldigt, auch dafür, was den hl. Mönchen in Kantara angetan wurde.
Es ist eine Sache, ihn als kanonischen Bischof zu begrüßen und eine andere, sich mit ihm, wie mit einem Andersgläubigen zu unterhalten, um ihm die Wahrheit des orthodoxen Glaubens und der Tradition zu offenbaren.
Ich glaube, man muss ihm nicht viel "offenbaren", er weiß es schon und kann trotzdem nicht alles in seiner sicher nicht allzu langen Amtszeit umkrempeln. Es war auch dieser Papst, der damals gesagt hat, dass man nicht mehr verlangen kann, als was im ersten Jahrtausend gegolten hat. Aber um das durchzuziehen, muss man auf kath. Seite eine ganze Reihe an Neubewertungen durchführen und das geht bei weitem nicht so schnell.


Gott segne euch,


Irenäus
Καταξίωσoν, Kύριε,
εν τη ημέρα ταύτη
αναμαρτήτους φυλαχθηναι ημας.


(aus: Große Doxologie)

Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Filip » 07.06.2010, 19:46

Irenäus hat geschrieben:
es wäre das mind. was er machen könnte sich für die 400 jährige dauerhafte zerstörung der Kirche in Zypern zu entschuldigen seitens der rkk...
Xpistos anesti!

Wenn ich mich nicht gänzlich täusche, dann hat sich bereits der vorhergehende Papst für diese Aktionen in Zypern entschuldigt, auch dafür, was den hl. Mönchen in Kantara angetan wurde.
Es ist eine Sache, ihn als kanonischen Bischof zu begrüßen und eine andere, sich mit ihm, wie mit einem Andersgläubigen zu unterhalten, um ihm die Wahrheit des orthodoxen Glaubens und der Tradition zu offenbaren.
Ich glaube, man muss ihm nicht viel "offenbaren", er weiß es schon und kann trotzdem nicht alles in seiner sicher nicht allzu langen Amtszeit umkrempeln. Es war auch dieser Papst, der damals gesagt hat, dass man nicht mehr verlangen kann, als was im ersten Jahrtausend gegolten hat. Aber um das durchzuziehen, muss man auf kath. Seite eine ganze Reihe an Neubewertungen durchführen und das geht bei weitem nicht so schnell.


Gott segne euch,


Irenäus

naja der alte papst hat vieles getan

Bild

oder nazis "heilig" gesprochen

http://weblogs.vpro.nl/ineuropa/files/2 ... epinac.jpg

usw usw usw
Krst na vrhu Srbije

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Papst Besuch in Orthodoxen Ländern?!

Beitrag von Nassos » 07.06.2010, 19:54

Man kann nicht auf der einen Seite um die Einheit der Kirche beten und auf der anderen Morddrohungen ausstoßen. Ist das wirklich orthodox?
Derzeit durchläuft die römisch-katholische Kirche eine furchtbare Krise, sowohl von extern als auch intern. Wer garantiert uns, dass sich nicht alle Feinde - sowohl extern als auch intern - auch mal gegen die orthodoxe Kirche wenden.
Ich persönlich würde mich besser fühlen, wenn die Kirche wieder vereint wäre - natürlich im Lichte der Wahrheit. Sie wäre dann den Herausforderungen gewachsen!
Wir müssen höchst wachsam bleiben bei diesen Dialogen - das ist absolut richtig. Friede, Freude, Eierkuchen ist nicht. Ökumenismus darf und kann nicht die Lösung heißen (das wollen die echten Katholiken aus ihrer Sicht genauso wenig).
Aber wir dürfen uns nicht verschließen.

Glaubt Ihr, diese Gedanken sind naiv?

Antworten