Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Beitrag von Nassos »

Orthodoxie und die britischen Inseln (englisch): http://www.oodegr.com/english/istorika/ ... tish_Isles

Darunter werden auch die Heiligen aus Brittanien genannt, mit schönen Ikonen: http://www.oodegr.com/english/istorika/ ... saints.htm

thumbs up!
ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Beitrag von ElvisVrinic »

aber nicht franz von assisi :wink:
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA
holzi
Beiträge: 1307
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Beitrag von holzi »

ElvisVrinic hat geschrieben:aber nicht franz von assisi :wink:
Und vermutlich auch nicht Teresia von Avila und schon gleich gar nicht Ignatius von Loyola. :mrgreen:
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)
Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Beitrag von Filip »

ich hab zuhause eine Ikone von der Hl. Winifreda

Bild

war auch im Kloster wo Sie gelebt hat bis es die church of England zerstört hat
Krst na vrhu Srbije
holzi
Beiträge: 1307
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Beitrag von holzi »

Filip hat geschrieben:ich hab zuhause eine Ikone von der Hl. Winifreda

war auch im Kloster wo Sie gelebt hat bis es die church of England zerstört hat
Nur war die Hl. Winifreda eine Angelsächsin und keine Britische Keltin. Die Kelten wurden ja durch die Eroberung der Angelsachsen in die Randgebiete Britanniens (Wales, Cornwall und Schottland) abgedrängt.
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)
ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Beitrag von ElvisVrinic »

also sind kelten nichts weiter wie schotten, irländer und waliser :shock:

Nch ne frage.

Gibt´s nen zusammenhang zwischen sachsen und angel-sachsen :idea:
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA
holzi
Beiträge: 1307
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Beitrag von holzi »

ElvisVrinic hat geschrieben:also sind kelten nichts weiter wie schotten, irländer und waliser :shock:
Bretonen zählen auch noch dazu, aber das sind vor den Angelsachsen geflüchtete Waliser gewesen.
ElvisVrinic hat geschrieben:Noch ne frage.

Gibt´s nen zusammenhang zwischen sachsen und angel-sachsen :idea:
Ja: die Angelsachen sind ungefähr ab dem Jahr 500 aus dem heutigen Norddeutschland (Nieder"sachsen"!) nach Britannien ausgewandert und haben nach und nach das Land erobert. Die Angelsachen waren ursprünglich Heiden, die einheimischen Briten schon weitgehend christianisiert. Diese waren seit guten 400 Jahren römisch zivilisiert. Lies weiter auf der Wikipedia-Seite: http://de.wikipedia.org/wiki/Angelsachsen
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)
Wanderer
Beiträge: 1
Registriert: 18.12.2008, 15:18

Re: Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Beitrag von Wanderer »

Ich möchte hier mal mein Halbwissen zum Besten geben. Die Vorstellung erinnert an die Leute, die nicht mehr der "British Orthodox Church" angehören oder sich ihr erst gar nicht angeschlossen haben. Die "BOC" steht in Gemeinschaft mit der Koptischen Kirche. Wie es sich mit dem französischen (?) Zweig dieser sog. "Keltisch-Orthodoxen" verhält, kann ich nicht sagen. Auf der Homepage ist ja ein gewisser Mael de Brescia als Bischof angegeben. Mit dem Begriff der "keltischen" Christenheit setzt sich der Priester der (englischsprachigen) Griechisch-Orthodoxen Gemeinde in Swansea (selbst Waliser) http://www.orthodoxchurch.co.uk/Celtic_ ... anity.html auseinander.
St. Winifrides Wirken ist zu sehen in Hollywell nahe Flint in Nordwales. Es gibt eine jährliche Wallfahrt der Orthodoxen (u.a.) dorthin. Informationen siehe http://www.castlewales.com/winifred.html.
Mit Grüßen aus Wales
Wanderer
Benutzeravatar
Nicaios
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 17:22
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Gründung eines keltisch-orthodoxen Klosters

Beitrag von Nicaios »

Liebe Brüder und Schwestern, liebe Freunde,

Als Hinweis für alle Forenteilnehmer und Außenstehende, die diesen Thread vielleicht per Google finden, möchte ich folgendes anbringen:

Es gibt bis jetzt KEINE kanonische "Keltisch-Orthodoxe Kirche"! Bei jener Organisation, die sich diesen namen gegeben hat, scheint es sich um eine "New-Age-Gruppe" zu handeln, die orthodoxe Elemente verwendet.

Diese Organisation hat nichts mit der kanonischen Heiligen Orthodoxen Kirche zu tun!!!


Ich behalte mir deshalb vor, diesen Thread bis auf Weiteres zu sperren. Ich werde ihn dennoch lesbar lassen, damt man, wenn man z. B. nach "keltischer Orthodoxie" sucht, die Information findet, dass diese Gemeinschaft nicht orthodox ist.

Gott segne euch! +

Nicaios/Kosta
(Administrator)
Bild
Δόξα Πατρὶ καὶ Υἱῷ καὶ Ἁγίῳ Πνεύματι, καὶ νῦν καὶ ἀεὶ καὶ εἰς τοὺς αἰῶνας τῶν αἰώνων. Ἀμήν. +

Слава Отцу, и Сыну, и Святому Духу, и ныне и присно, и во веки веков. Аминь. +
Gesperrt