Dreiheit

Wie sollen Wörter ins Deutsche übersetzt und orthodoxe Realien ausgedrückt werden?
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Dreiheit

Beitrag von Priester Alexej » 28.04.2011, 20:12

Interessant - die Dreiheit ist im deutschen Sprachgebrauch eine Statue: http://de.wikipedia.org/wiki/Dreiheit
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Dreiheit

Beitrag von ElvisVrinic » 28.04.2011, 20:17

jetzt wo du es zeigst, erinner ich mich, dass ich als kind oft genug vobeigefahren bzw. gelaufen bin. Damals habe ich mich gefragt was das wohl ist :wink:
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Dreiheit

Beitrag von Igor » 28.04.2011, 21:08

Alexej hat geschrieben:Interessant - die Dreiheit ist im deutschen Sprachgebrauch eine Statue: http://de.wikipedia.org/wiki/Dreiheit
Der Begriff Dreiheit ist für "deutsche Ohren" eher etwas ungewöhnlich.

Dreieinigkeit (Betonung auf den einen Gott) oder Dreifaltigkeit (Betonung der drei Hypostasen) sind im Deutschen eher gebräuchlich.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: Dreiheit

Beitrag von camy_d » 03.05.2011, 15:01

Ich hasse die Avantgardismus...jetzt sie verspotten auch Dreiheit.

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Dreiheit

Beitrag von Priester Alexej » 03.05.2011, 17:34

Das ist wieder die deutsche Sprache :)

Das Wort Dreiheit hat im Deutschen nichts mit der Heiligen Dreieinigkeit bzw. Dreifaltigkeit zu tun...
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: Dreiheit

Beitrag von camy_d » 04.05.2011, 17:04

Alexej hat geschrieben:Das ist wieder die deutsche Sprache :)

Das Wort Dreiheit hat im Deutschen nichts mit der Heiligen Dreieinigkeit bzw. Dreifaltigkeit zu tun...
Dreiheit bedeutet Triple?

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Dreiheit

Beitrag von ElvisVrinic » 04.05.2011, 17:40

im englischen ja.
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Dreiheit

Beitrag von Igor » 04.05.2011, 19:17

... und das sagt der Duden dazu: http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Dreiheit
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: Dreiheit

Beitrag von camy_d » 04.05.2011, 20:34

Was bedeutet Duden? :mrgreen:

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Dreiheit

Beitrag von Igor » 04.05.2011, 20:42

camy_d hat geschrieben:Was bedeutet Duden? :mrgreen:
:arrow: http://www.duden.de/ueber_duden :smartass:
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Dreiheit

Beitrag von Nassos » 05.05.2011, 23:53

ElvisVrinic hat geschrieben:im englischen ja.
Ich hätte das jetzt eher als "trinity" übersetzt. (?)

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 449
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Dreiheit

Beitrag von Mary » 06.05.2011, 07:11

Nassos hat geschrieben:
ElvisVrinic hat geschrieben:im englischen ja.
Ich hätte das jetzt eher als "trinity" übersetzt. (?)
Ja, im englischsprachigen Raum heisst es trinity... wohl vom lat. trinitas.

zu "Dreiheit"
Im neuen Gebetbuch der russ. Auslandkirche wird durchwegs der Begriff Dreiheit gebraucht. Ist zu Beginn gewöhnungsbedürftig, aber nach einiger Zeit finde ich die Übersetzung passend und schön.
Lg Maria
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Dreiheit

Beitrag von songul » 06.05.2011, 07:25

Mary hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:
ElvisVrinic hat geschrieben:im englischen ja.
Ich hätte das jetzt eher als "trinity" übersetzt. (?)
Ja, im englischsprachigen Raum heisst es trinity... wohl vom lat. trinitas.

zu "Dreiheit"
Im neuen Gebetbuch der russ. Auslandkirche wird durchwegs der Begriff Dreiheit gebraucht. Ist zu Beginn gewöhnungsbedürftig, aber nach einiger Zeit finde ich die Übersetzung passend und schön.
Lg Maria
Finde ich jetzt nicht; Der Ausdruck wurde im Deutschen immer schon gerne für Hindu-Trinität Vischnu-Brahma-Shiva benutzt und ich kann mal wieder nicht verstehen, weshalb man meint unsere Gläubigen an Worte gewöhnen zu müssen, nur weil die massgeblichen Übersetzer und deren Auftraggeber wohl nicht von ihrem Philhellenismus ablassen können und damit unsere Kultur und Sprache verballhornen.
Die Bücher werden halt gedruckt und so das Volk vor vollendete Tatsachen gesetzt.
....

Anastasis+
Beiträge: 424
Registriert: 16.12.2008, 15:33
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Wohnort: Wien

Re: Dreiheit

Beitrag von Anastasis+ » 06.05.2011, 08:39

Χριστός Ανέστη!

Mir gefällt in Anlehnung an das Griechische "Heilige Trias" am besten. Der Ausdruck ist sogar wiki bekannt ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Trias_(Religion)
Meine Hoffnung ist der Vater,
meine Zuflucht der Sohn,
mein Schutz der Heilige Geist.
Heilige Dreiheit, Ehre sei dir.

Benutzeravatar
Hermann
Beiträge: 291
Registriert: 10.11.2010, 07:55
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Baumkirchen (Tirol)

Re: Dreiheit

Beitrag von Hermann » 06.05.2011, 09:22

"Dreiheit" finde ich ganz akzeptabel, da habe ich mich auch schnell daran gewöhnt. "Heilige Trias" ist für mich als Hobbygeologen fast unannehmbar - da sehe ich vor meinen Augen nur Kalk- und Dolomitgebirge. :roll:
LG Hermann
Sucht zuerst das Reich Gottes, alles andere wird euch hinzugeschenkt.

Antworten