Seite 1 von 1

Kleine Gebetssammlung

Verfasst: 09.03.2009, 20:24
von Mops
Herr Jesus Christus, unser Gott, Der Du vor Deinem welterlösenden Leiden mit Deinem allreinen Mund zu Deinen Aposteln sprachst:"MEINEN FRIEDEN LASSE ICH EUCH, MEINEN FRIEDEN GEBE ICH EUCH", ich bete zu Dir: Verleih auch mir, Deinem unwürdigen Diener, diesen Deinen Frieden, Der alle Vernunft übersteigt, und heile mein Herz von dem Leid der Sünden; durch Deinen Heiligen Geist sage mir den Weg, den ich gehen soll, richte meine Schritte auf den Weg des Friedens, und schenke mir die unaussprechliche Freude Deines Heils. Amen.


Herr Jesus Christus, mein Schöpfer und mein Heiland, höre in dieser Stunde gnädig die Stimme meines Flehens: Du siehst ja, wie der Sünden Tod mich umfangen hält, und ich stehe vor Dir und stürze die Verzweiflung meiner Seele in den Abgrund Deiner Gnade: Erneuere mein verdorbenes Wesen durch Dein Göttliches Wort, das in mir weilt.
Heile mein Herz,
Heile meinen Verstand,
Heile meine Seele,
Heile meinen Leib,
Heile mein ganzes Sein durch die Gnade Deines Allheiligen Geistes von allen Wunden der Sünde und der Leidenschaft durch die Fürbitten Deiner Allreinen Mutter und der Gebete meines geistlichen Vaters.
Amen.

(Wiederhole diese Gebete dreimal – morgens und abends, mit drei Verbeugungen)

Herr Jesus Christus, unser Gott,
Der du durch deinen heiligen Apostel sprachst, daß wir nicht empfingen den Geist der Knechtschaft, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Reinheit, vertreibe du selbst jetzt , oh Herr, aus meinem Herzen jede Feigheit, jede Verwirrung, jede Versklavung, jede Furcht und Seelenqual, die in meinen Gliedern wirken, weil ich zu wenig Glauben habe; erneuere in mir den Geist der Wahrheit und des Verstehens, den Geist der Gerechtigkeit und der Sanftmut, den Geist der Liebe und des Friedens, den Geist der Demut und der Furchtlosigkeit, daß ich mit Freude den Weg deiner heiligen Gebote beschreite und zum ruhigen Hafen Deines Reiches gelange. Denn du bist unser Gott und unser Heiland, und Dir senden wir die Ehre, den Ruhm und die Anbetung mit Deinem anfanglosen Vater und Deinem allheiligen guten und lebenschaffenden Geist, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen.

Allheilige Gottesmutter, Herrin, Freude aller Trauernden und Hoffnung aller Hoffnungslosen, Du siehst meine Not, Du siehst mein Leid: nimm von mir die schwere Sündenlast, nimm mich auf unter Deinen göttlichen Schutz und bewahre mich zu jeder Zeit und an jedem Ort vor allem teuflischen Werk. Lenke mich durch die Reue zu deinem Sohn, unserem Herrn Jesus Christus, und erfülle mein Herz mit Seinem Frieden und Seiner Liebe, auf daß ich durch deine allmächtigen Gebete gewürdigt werde, die vollkommene Vergebung all meiner Sünden zu empfangen, die Heilung der Seele und des Leibes und das ewige Leben im Reich der Liebe des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes bis in alle Ewigkeit.
Amen.

Heiliger Engel Gottes,
Der du der treue Hüter meiner Seele bist, halte du mein Leben fest in der Furcht Gottes; festige mein Denken auf dem Weg der Wahrheit, und verwunde mein Herz mit Sehnsucht nach himmlischer Liebe, auf daß ich, immer von dir geleitet, große und reiche Gnade von Christus, unserem Gott, empfangen möge.
Amen.