Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1018
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Lazzaro » 15.06.2011, 09:31

rafaella hat geschrieben:Lazzaro? Hast Du nicht von Mission und wahrer Kirche gesprochen? Gehört die Wahrheit nicht allen?
Ja natürlich!
Es gibt aber immer einen Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
Das heißt unsere Kirche hier macht immer den Spagat zwischen Katholizität (russ.:Sobornost) und Phyletismus. Mal schlägt es in die eine Richtung aus, mal in die andere ....
Ich will mich selbst dabei auch nicht ausschließen. :oops:
Lazarus
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von rafaella » 15.06.2011, 09:51

Also, jetzt bist Du wirklich etwas zu pessimistisch lieber Lazzaro.... Nur Mut!
Ein wahrhaft demütiger Mensch , der konvertiert , wird sicher nicht die Perfektion der Menschen, sondern der heiligen Kirche erwarten. Wir sind halt sündig und machen Fehler, das tun aber alle. Er kommt ja für Gott und nicht für uns.
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1018
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Lazzaro » 15.06.2011, 09:59

Liebe Raffaela!
Sooo pessimistisch meinte ich das gar nicht!
... sondern eher als Standortbeschreibung und als Baustelle an der wir weiter an uns arbeiten müssen; im Kleinen wie im Großen.
:blumenbeet:
Lazzaro
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von rafaella » 15.06.2011, 10:02

Ja, da hast Du wohl recht! :!:
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von arthur » 15.06.2011, 12:04

Ich komme auf den Teppich zurück ?
in Berlin gibt es alleine schon in der Gemeinde wo ich bin 40% deu.spra. !! :x: :x: :x:

holzi
Beiträge: 1307
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von holzi » 15.06.2011, 13:41

arthur hat geschrieben:Ich komme auf den Teppich zurück ?
in Berlin gibt es alleine schon in der Gemeinde wo ich bin 40% deu.spra. !! :x: :x: :x:
Ja schön aber ich bin nicht in Berlin. Letzte Woche war ich dort aber ich
wohne 500 km weg!
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Nassos » 15.06.2011, 13:55

arthur hat geschrieben:Ich komme auf den Teppich zurück ?
in Berlin gibt es alleine schon in der Gemeinde wo ich bin 40% deu.spra. !! :x: :x: :x:
Wieviele Mitglieder hat Deine Gemeinde, arthur? Eine Prozentzahl alleine reicht nicht aus. Und wie kann man das auf Deutschland extrapolieren? (Das ist keine ironsiche Frage!)

rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von rafaella » 15.06.2011, 17:31

arthur hat geschrieben:Ich komme auf den Teppich zurück ?
in Berlin gibt es alleine schon in der Gemeinde wo ich bin 40% deu.spra. !! :x: :x: :x:
Also ich freu mich erst einmal über das, was Du schreibst!
Aber bitte mach doch nicht solche roten Männnchen dazu, die sind ja erschreckend!!!!
Das war nicht bös gemeint....
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2062
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Igor » 15.06.2011, 20:38

Nassos hat geschrieben:Wieviele Mitglieder hat Deine Gemeinde, arthur? Eine Prozentzahl alleine reicht nicht aus. Und wie kann man das auf Deutschland extrapolieren? (Das ist keine ironsiche Frage!)
Etwas Statistik hatten wir hier schon mal.
Danach gibt es in Deutschland etwa 1,4 Mill. Christen, die der orthodoxen Kirche zugehörig sind, davon sind maximal 1 % ethnische Deutsche. Unter den Priestern bzw. dem Klerus ist der Anteil höher, er beträgt etwa 10 %, in der russischen Kirche liegt er bei etwa 20 %.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Meißner
Beiträge: 42
Registriert: 26.02.2009, 17:06
Religionszugehörigkeit: deutsch-orthodox

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Meißner » 11.07.2011, 16:12

Grüß Gott, am Wochenende las ich in einer protest. Zeitung eine Statistik, nach der die Zahl der Orthodoxen in Deutschland im Jahre 2008 um 190.000 abgenommen habe. Das wären weit über 10% der Mitglieder. Kann jemand diese Zahl bestätigen bzw. dementieren? Vergelts Gott :)
κύριε ἐλέησον

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1497
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Priester Alexej » 11.07.2011, 16:18

Weil wir keine Kirchensteur zahlen glaube ich nicht, dass es möglich ist, eine solche Statistik überhaupt zu erstellen bzw. es wäre sehr sehr aufwendig. Und wie soll die Zahl denn abgenommen haben? Man kann nicht aus der Orthodoxen Kirche austreten - entweder ist man getauft oder nicht. Diese 190.000 müssten dann konvertiert/ausgerist/gestorben sein...
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Nassos » 11.07.2011, 16:32

Hallo Meißner,

Alexej hat recht. Was stand denn noch in dem Blatt? Das letzte prot. Blättchen, das mir in die Hände fiel, erzählte etwas von orth. Kranken-/Altenpflege in Stuttgart (- wenn ich mich richtig erinnere). Ich kan mich ja noch mal nach jenem Blatt erkundigen.

Lieben Gruß,
Nassos

Benutzeravatar
Meißner
Beiträge: 42
Registriert: 26.02.2009, 17:06
Religionszugehörigkeit: deutsch-orthodox

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Meißner » 11.07.2011, 17:00

@Nassos: www.Sonntag-sachsen.de
Dort liest man öfter Blödsinn über die Ostkirchen, meist auf Unwissenheit und Vorurteilen gegründet. Hab' zu dieser Mitgliederstatistik mal eine Anfrage an den herausgebenen evang. Pressedienst geschrieben. Schaunmermal, was die dazu meinen.
κύριε ἐλέησον

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Nassos » 11.07.2011, 17:24

Vielen Dank, Meißner.

Wo genau steht das?

Benutzeravatar
Meißner
Beiträge: 42
Registriert: 26.02.2009, 17:06
Religionszugehörigkeit: deutsch-orthodox

Re: Orthodoxe Kirche im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Meißner » 11.07.2011, 18:37

wahrscheinlich leider nur in der Druckversion...
κύριε ἐλέησον

Antworten