Lampade (Schöne Ecke)

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Bruder Damian O.S.B.
Beiträge: 211
Registriert: 30.09.2009, 15:55
Religionszugehörigkeit: kath

Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Bruder Damian O.S.B. »

Ich habe folgende frage : Nehmt ihr Öl (Olivenöl) oder ein Teelichte für die Lampade?
Und lasst ihr das Licht durchgehend brennen??

Damian
Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Filip »

olivenöl und rotweit...
Krst na vrhu Srbije
Mops
Beiträge: 735
Registriert: 02.12.2008, 12:27
Religionszugehörigkeit: christlich orthodox
Kontaktdaten:

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Mops »

ich nehme normales Speiseöl :D
rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von rafaella »

Eigentlich sagt man ja, das beste Öl für das Kantili... also bei uns ist das Olivenöl.
Und ich finde das beste ist- Salz unter das Öl.Dann gibt es auch keine Feuergefahr durch Funken.......
Aber wenn wir nicht zuhause sind, ziehen wir es eigentlich vor, es auszumachen.. man weiss ja nie..
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15
Bruder Damian O.S.B.
Beiträge: 211
Registriert: 30.09.2009, 15:55
Religionszugehörigkeit: kath

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Bruder Damian O.S.B. »

Herzlichen Dank an alle, für die schnellen Rückmeldungen.

Ihr habt mir damit sehr geholfen!.

In Christo euer Damian
Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Filip »

verwendet keine rotwein für das kandilo?
Krst na vrhu Srbije
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Nassos »

Olivenöl, aus eigener Herstellung...

Rotwein im Kantili (lampada ist ja eher eine große Kerze, nicht wahr?) ist mir neu.
Das mit dem Salz hört sich interessant an.

Gruß,
Nassos
Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Filip »

ja halb halb...also halb olivenöl und halb rotwei...symbolisiert auch die 2 Naturen Christi die von Außen eins bilden...(oder ist es so ne Dorf Oma Theologie von mir wieder?!)
Krst na vrhu Srbije
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Nassos »

Filip hat geschrieben:oder ist es so ne Dorf Oma Theologie von mir wieder?!
BRÜLL!!!!
rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von rafaella »

Filip hat geschrieben:(oder ist es so ne Dorf Oma Theologie von mir wieder?!)

Also ich fand ja immer diese Theologie die richtigere..... die wahrere....
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15
Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1497
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Priester Alexej »

rafaella hat geschrieben:
Filip hat geschrieben:(oder ist es so ne Dorf Oma Theologie von mir wieder?!)

Also ich fand ja immer diese Theologie die richtigere..... die wahrere....
Naja, wir haben nur 3 Heilige, die mit "Theologe" verherrlicht werden, und sie alle waren hochgebildete Menschen, waren Philosophen und Rhetoriker. Ebenso die anderen Heiligen, die unsere Glaubenslehre geprägt haben, Apostel Paulus, die Kappadokier, Gregor Palamas. Die Liste ist lang. Natürlich gibt es auch andere Heilige, Märtyrer, Mönchsväter, sogar Narren in Christo, aber diese Menschen verherrlichen wir aus anderen Gründen, sie haben nie die Glaubenslehre der Kirche entfaltet oder die Kirche geführt. Beispielhaft ist das Verhalten von Symion Stylites, als ein Bischof zu ihm kommt, um einen Segen zu erhalten, der damals schon bekannte Asket sich aber weigert, dem Bischof den Segen zu geben und selbst um einen bittet.

Gregor der Theologe musste oft Angriffe von Mönchen entgegennehmen. "Manche von denen, die bei uns übermäßig verherrlicht werden" griffen ihn an, weil er schön geredet hat, in Gedichten schrieb, heidnische Autoren zitierte. Mit Ihnen ist der Hierarch grob: "Es gehört sich nicht, die Gelehrtheit zu erniedrigen, wie manche denken; im Gegenteil, es ist nötig diejenigen als dumm und unwissend zu erkennen, die, in dem sie eine solche Meinung vertreten, gerne alle sich ähnlich sehen würden, um im allgemeinen Mangel ihren eigenen Mangel zu verstecken und der Beschuldigung in Ignoranz wegzulaufen."

Und an anderer Stelle: "Wenn das von geringer Bedeutung ist, mache selbst etwas wichtigeres... Welcher blinde hat einen sehenden erkannt? Wer, ohne sich in Bewegung zu setzen, hat einen Laufenden eingeholt?.. Vor kurzem ein Affe, und diese nun zu einem Löwen geworden? Und du, ein Eiferer der Stränge, die Augenbrauen düster zusammengezogen, du vertiefst dich in dich selbst, legst du denn nicht süßes in deine Speise? Warum verurteilst du meine rede, in dem du über die Taten deines Nächsten aus deinem Maß heraus urteilst? Verschieden ist der Flug von Dohlen und Adlern."

Wir sehen also, ein asketisches Leben gibt noch nicht das Recht, sich in die kirchlichen Angelegenheiten einzumischen. Auch was die Theologie angeht, war Gelehrtheit immer von Nöten, das sieht man besonders gut am Beispiel der beiden heiligen Hierarchen Fotius und Ignatius, an Ihrer menschlichen Beziehung. Auch der Hl. Igntius Brjantschaninov und der Hl. Philaret Drosdow hatten ihre Differenzen, Metropolit Philaret hat zu seinen Lebzeiten verboten, die Werke von Ignatius zu veröffentlichen! Ignatius war zwar ein großer Asket, aber nicht ein Theologe.
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.
rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von rafaella »

Ja, das mag alles wahr sein, Alexej,

aber bitte sag mir: wen hat Jesus Christus unser Herr sich als Apostel ausgesucht? Waren es die Pharisäer und Gelehrten dieser Epoche, die die heiligen Schriften in und auswendig kannten? Nein, es waren Fischer, und es waren undgelehrte Menschen, die jedoch mit der Hilfe des Heiligen Geistes das wahre Licht und das Wissen erkannten!

Wenn man sich die Theologen von heute so ansieht, viele von ihnen Atheisten, Oikumenisten und Neoteristen, so fragt man sich doch, on die Oma vom Dorf nicht vielleicht besser ist, die allem folgt, was ihr die paradosis und ihr glaubesie lehrte, ohne etwas umkrempeln zu wollen. Alles einfach so wie es ist. Denn Weisheit verlangt Gott gar nicht von uns, sondern Gehorsam.
meine Oma war eine heilige Frau, ohne grossartige kenntnisse. Sie tat trotzdem all das, was unser Glauben lehrt. Den Kirchengang, die Beichte, die Aufopferung für alle Menschen um sie herum. so meine ich das.
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15
Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1497
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von Priester Alexej »

rafaella hat geschrieben:meine Oma war eine heilige Frau, ohne grossartige kenntnisse. Sie tat trotzdem all das, was unser Glauben lehrt. Den Kirchengang, die Beichte, die Aufopferung für alle Menschen um sie herum. so meine ich das.
Liebe Alexia, so bin ich völlig einverstanden! Das ist wundervoll.

Aber -es ist keine Theologie im heutigen Sprachgebrauch, darauf wollte ich hinweisen. Die Apostel waren viele und haben alle ihren Dienst getan, aber Paulus war einer der gebildetsten Männer seiner Zeit, und grade durch ihn haben wir den Großteil der orthodoxen Theologie.

Liebe Grüße!
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.
rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von rafaella »

:up: :up: :up:
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15
prorokini
Beiträge: 84
Registriert: 27.05.2007, 19:30

Re: Lampade (Schöne Ecke)

Beitrag von prorokini »

Ich nehme Rapsöl. Das brennt ziemlich gut und verbreitet einen angenehmen Geruch.
Antworten