O - wie Oikonomia

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: O - wie Oikonomia

Beitrag von camy_d » 15.04.2011, 12:08

Oikonomia bedeutet was macht Gott mit dir und mit der ganze Menschlichkeit für deine und unsere Rettung.

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: O - wie Oikonomia

Beitrag von ElvisVrinic » 15.04.2011, 16:08

das ist jetzt ziemlich neu :idea:
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: O - wie Oikonomia

Beitrag von camy_d » 15.04.2011, 16:40

Was ist neu? Habe ich falsch das Wort übersetzt (auf rumänisch ist "iconomie")? :mrgreen:

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: O - wie Oikonomia

Beitrag von ElvisVrinic » 15.04.2011, 16:50

naja ich habe es immer mit Menschenliebe gleichgestellt. :mrgreen:
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: O - wie Oikonomia

Beitrag von camy_d » 15.04.2011, 17:10

Aaaaaa :mrgreen:

Andromachi
Beiträge: 452
Registriert: 05.02.2010, 10:50
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Skype: Andromachi

Re: O - wie Oikonomia

Beitrag von Andromachi » 15.04.2011, 18:39

Das Wort "Menschliebe" ist nicht falsch. Genau genommen bedeutet Oikonomia Folgendes: Eigentlich hätte Gott den Menschen ganz seinem Schicksal überlassen sollen, weil der Mensch gesündigt hat. Aber da Gott voll Liebe ist, hat Er sich nicht an die Genauigkeit (ακρίβεια) der Gerechtigkeit gehalten, sondern hat mit der Bestrafung "gespart" (οικονομία) und hat uns seinen Sohn geschickt, der uns rettete.

Antworten