Welche ?bersetzung

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Sucher_3
Beiträge: 69
Registriert: 31.05.2006, 17:44

Welche Übersetzung

Beitragvon Sucher_3 » 30.06.2006, 11:10

Ihr Lieben,

vielleicht bin ich mit meiner Frage hier in diesem Unterforum falsch, dann bitte ich die Administratoren, den Thread dorthin zu verschieben, wo er richtig ist.

Meine Frage ist: Welche Bibelübersetzung könnt Ihr empfehlen, bwz. welchebenutzt Ihr? Ich habe die Einheitsübersetzung und die "Gute Nachricht" (in heutigem Deutsch), besitze aber auch die Luther-Bibel und die Riessler-Storr-Ausgabe. Mir persönlich gefällt die Einheitsübersetzung noch am besten, die "Gute-Nachricht" ist mir oft zu "leger", zu "locker" übersetzt. Luthers Übersetzung finde ich oft zu drastisch und zu wenig spirituell. Fast so sehr wie die EÜ mag ich den Riessler-Storr.

Ich bin auf Eure Meinungen gespannt.

Liebe Grüsse

Peter

Ehre sei Dir oh Herr

Beitragvon Ehre sei Dir oh Herr » 30.06.2006, 23:14

Lieber Peter,

ich benutze am liebsten Die Jerusalemer Bibel (Herder) von 1968 oder 69 - deutsche Ausgabe mit Erläuterungen. Habe ich bei EBay ersteigern können.
(Nicht die Neue Jerusalemer Bibel, das ist wie ich hörte eine Enheitsübersetzung...)
Aber ich nutze auch gerne die katholischen Bibeln z.B. von Hamp,Stenzel u. Kürzinger, habe allerdings auch die Einheitsübersetzung da. In den neueren Bibeln wie z.B. Gute Nachricht usw... sind die Seligpreisungen mitunter kaum noch wiederzuerkennen. Ich persönlich widme mich am liebsten den beiden erst genannten. Im nächsten Sommer soll eine deutsche Übersetzung der Septuaginta rauskommen... na, mal sehen, was die kostet :) :)

herzlichst René

Sucher_3
Beiträge: 69
Registriert: 31.05.2006, 17:44

Beitragvon Sucher_3 » 01.07.2006, 06:28

Lieber René,

danke für die Hinweise. Das NT der Jerusalemer Bibel habe ich auch!!! Beziehungsweise meine Frau hat sie in ihrem Buchbestand. Sie hat vor 35 Jahren mal bei Herder ihre Buchhändler-Lehre gemacht. Danke für diesen Tip.

Liebe Grüsse und ein gutes Wochenende

Peter

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 955
Registriert: 16.12.2008, 13:46
Religionszugehörigkeit: Orthodox (MP)

Re: Welche Übersetzung

Beitragvon Sebastian » 03.07.2006, 20:52

Sucher hat geschrieben:Ihr Lieben,

vielleicht bin ich mit meiner Frage hier in diesem Unterforum falsch, dann bitte ich die Administratoren, den Thread dorthin zu verschieben, wo er richtig ist.

Meine Frage ist: Welche Bibelübersetzung könnt Ihr empfehlen, bwz. welchebenutzt Ihr? Ich habe die Einheitsübersetzung und die "Gute Nachricht" (in heutigem Deutsch), besitze aber auch die Luther-Bibel und die Riessler-Storr-Ausgabe. Mir persönlich gefällt die Einheitsübersetzung noch am besten, die "Gute-Nachricht" ist mir oft zu "leger", zu "locker" übersetzt. Luthers Übersetzung finde ich oft zu drastisch und zu wenig spirituell. Fast so sehr wie die EÜ mag ich den Riessler-Storr.

Ich bin auf Eure Meinungen gespannt.

Liebe Grüsse

Peter



Also, auch wenn ich nicht evangelisch bin ich lese gerne in der "Stuttgarter Erklärungsbibel". Sie ist mit Erläuterungen zu den einzelnen Versen versehen und macht vieles deutlicher.

Gruss
Sebastian

Milo
Beiträge: 966
Registriert: 19.06.2009, 23:00
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Milo » 04.07.2006, 12:40

Grüß Gott miteinander!

Es wurde zu Beginn die Frage gestellt nach der Übesetzung der Bibel.

Nun ich lese sie sowieseo nicht nur auf Deutsch.

Meine wie, ich finde, genau so wichtige Frage zur Bibel an euch ist folgende.

Welchen Kanon sollte die Bibel enthalten, den "engen" palestinischen, oder den "breiteren" alexandrinischen? Die chr. Konfesionen sind da unterschiedlicher Ansichten!

Die orthodoxe Kirche hat wieder einmal auch dazu eine besondere Meinung?

milo


Zurück zu „Orthodoxe Kirche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste