!H I L F E!

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
Ioannis25
Beiträge: 8
Registriert: 18.06.2010, 20:46
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Skype: justyannis
Wohnort: Bochum

!H I L F E!

Beitrag von Ioannis25 » 06.07.2010, 19:39

Ihr Lieben ich grüsse Euch!

Ich brauche bitte Eure Hilfe zu folgenden Themen:

Universelles Leben

Aussagen: Mann kann tagtäglich die kleinsten Kleinigkeiten "bestellen" und die merkwürdigsten Sachen bekommen. I Geld im Umschlag finden z.B., 5 minuten nachdem man sich Geld bestellt hat, da waren 300€ umgerechnet drin, und wenn man sich denkent: ach, liebes Universum, da könnte aber noch mehr Geld drin sein... sind beim späteren nachgezählen, weitere 170€ drin....

Jemand bestellt sich ein Haus und bekommt es , der Ehepartner hat zu dem Zeitraum bereits im 4. Monat kein Gehalt bekommen, beide sind sie tierisch in den Miesen und kriegen ein Haus, welches sie sich beim Universum bestellt haben, für lächerliches Geld und zahlen sogar noch mit einem super Zinssatz ab....die haben jetzt mehr Geld zur verfügung als vorher mit der Miete, die sie zahlen mussten...

Aussage einer Person, welche sich intensiv mit dem Bestellen beschäftigt:
" Die gute Frau Mohr hat das Bestellen nicht erfunden. Sie spricht von Transzendentaler Meditation, die auf spielerische Weise benutzt werden kann und will sich von dem Engel-Gottesquatsch distanzieren. Sie macht Dir nur klar, dass Du alles, was Du gerne möchtest auch bekommen kannst, redet vom kosmischen Bestellservice als Metapher davon, wie Du Dir spielerisch vorstellst, dass Du beim kosmischen Versandhaus Deine Bestellungen so selbstverständlich abgibst, dass es ja wohl klar ist, dass Du es auch bekommst. "

Die Person welche diesem Lebenstil nachgeht ist Serbisch Orthodox, sie ist auch getauft aber glaubt nicht an Gott, sie glaubt nicht an die Institution Kirche, sie glaubet nicht an Engel, aber sie glaubt an das Schicksal, sie glaubt daran, dass wir zu viel mehr fähig sind, wenn wir nur 9% unserer Hinrmasse nutzen, sie glaubt an die Macht der Liebe, an die WIEDERGEBURT usw...

Ihr Motto Spielereien, die man mit Spass und Freude macht, bestellt und bekommt.

Sie beruft sich auf "The secret", "the law of attraction", alles die gleiche Art und Weise, nur jeder definiert es anders meint sie.

Ihrer Meinung nach wird selbst in der Chaostheorie von der Macht der Gedanken gesprochen, vom Flügelschlag eines Schmetterlings, der auf der anderen Seite der Erde einen Erdbeben auslösen kann. Was ist mit den Menschen die nach Lourdes gehen und dort richtige Wunder erleben, weil sie daran glauben??? Das ist nicht eine Kaffeefahrt, bei der Menschen etwas verkaufen wollen, es geht nur um den Glauben. Das ist eine Motivation dafür, dass Du mit Deinem Glauben Berge versetzen kannst, nichts weiter! Die Macht des positiven Denkens.

Ich glaube das dieser Armen Seele geholfen werden muss und erbitte Eure Hilfe.

Tausend Dank Euch und Gottes Segen!

Ioannis

peter
Beiträge: 440
Registriert: 01.08.2006, 13:58
Religionszugehörigkeit: (russisch-) orthodox
Wohnort: Berlin

Re: !H I L F E!

Beitrag von peter » 06.07.2010, 21:58

Transzendentale Meditation, aha, Yogi Maharishi, also in jedem Fall spirituelle Geschäftsmasche. Ich bin selber vor ca. 40 Jahren auf die sog. Mantras
hereingefallen. Da wird gebetet für indische Gurus, ohne daß wir´s wissen. Höllenkram, bzw. dämonischer Zauber. Wurde auch hin und wieder mit Zen
verglichen, wegen "positive thinking". Wahrscheinlich ein network-marketing, d.h. Schneeballsystem. Die letzten beißen die Hunde.

peter
"Selig sind die, die nicht gesehen und doch geglaubt haben" (Joh. 20,31)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: !H I L F E!

Beitrag von Nassos » 08.07.2010, 23:21

Hallo Peter,

wie kann man hier helfen, Deiner Meinung/Erfahrung nach?

Gruß,
Nassos

holzi
Beiträge: 1291
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: !H I L F E!

Beitrag von holzi » 09.07.2010, 07:23

Hallo Ioannis,

was ist dein eigentliches Problem? Willst Du deiner Bekannten ihre Sektenflausen austreiben, oder eher unsere Meinung zu diesen Sachen wissen? :?:

Grüße
Konrad
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: !H I L F E!

Beitrag von Nassos » 09.07.2010, 07:31

Guten Morgen,

wenn ich das richtig aufgefasst habe, dann möchte Ioannis der Bekannten helfen bzw. sie baldestmöglich aus dem Teufelskreis des sich selbstvermehrenden Geldes (autsch) herausreißen.

Dass es immer wieder Menschen gibt, die glauben, wir leben im Schlaraffenland, stimmt einen schon extrem nachdenklich - egal, ob man Christ ist oder nicht. Die ganze Sache hat ich-klatsch-mir-an-die-Stirn-Faktor. :roll:

Nassos

Andromachi
Beiträge: 452
Registriert: 05.02.2010, 10:50
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Skype: Andromachi

Re: !H I L F E!

Beitrag von Andromachi » 09.07.2010, 09:50

Wir wissen, dass es den Teufel gibt. Wir wissen, dass dieser nicht umsonst πονηρός = der Schlaue heißt. Jedem nähert er sich auf die Weise, die bei ihm den meisten Erfolg hat, dem einen mit Geld, dem anderen mit Karriere usw. Ich glaube, dass Joannis sehr wohl weiss, dass wir niemandem helfen können. Nur Gott kann Erbarmen mit dem Menschen zeigen. Wir können nur für ihn beten. Aber vielleicht bekommt der gläubige Christ auch einbisschen Angst um seinen eigenen Glauben, wenn er solche "Erfolge" sieht. Ich kann nur sagen: Der Widersacher schenkt den Leuten, die ihm folgen, alles, was sie sich wünschen. Was hat er unserem Jesus Christus in der Wüste versprochen? (Mt 4,9-10):

"er zeigte ihm alle Reiche der Welt mit ihrer Pracht
und sagte zu ihm: Das alles will ich dir geben ..."

Aber mit welcher Gegenleistung?

" ... wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest"

Wir aber interessieren uns nicht für das viele Geld, wir wollen nur unsere Rettung geschenkt bekommen. Was Gott von uns verlangt, ist Vertrauen an Ihm, also den Glauben. Und Gott befasst sich nur mit denen, die an Ihm glauben. Die anderen überlässt Er ihren sündhaften Wünschen:

"Darum lieferte Gott sie durch die Begierden ihres Herzens der Unreinheit aus" (Röm 1,24).

Bete für deinen Freund, Joannis und bete für Gottes Erbarmen für uns alle

Ehemaliger

Re: !H I L F E!

Beitrag von Ehemaliger » 09.07.2010, 15:35

Lieber Ioannis,

ich mag nicht unverschämt werden, aber auch wenn ich nur 9% meiner Gehirnmasse benutze reicht es dazu, diese Behauptungen von 'Universelles Leben' als völligen Unfug zu klassifizieren. Ein ziemliches Sammelsurium von "Wiedergeburt, 'Meditation', positivem Denken" und dann auch noch eine Priese Gier und Wunschdenken.

Recht fahl im Geschmack aber hübsch (i.S.v. begehrenswert) zubereitet. Ich weiss nich wie oft ich schon solchen Schwachsinn gelesen habe. Ja, das erinnert an die Logik von Kettenbriefen und Süddeutscher Klasenlotteriewerbung (wiewohl die vergelichsweise seriös ist). Und ein Schuss Größenwahnsinn ist da auch dabei garniert mit Schlaraffenland und puritanischem: Wen Gott liebt macht er reich (daher war der Hl Petrus sicherlich Multimilliardär... oder er war einfach, wie die anderen Apostel auch, zu doof) Und die Märtyrer hätten sich mal einen Engel 'bestellen' sollen, der sie aus ihrer Zwangslage befreit hätte... Und ach Ja, Jesus hatte eigentlich auch keine Ahnnung... oder?

Ich finde, die und Scientology sollen sich ruhig weiter Wettkämpfe um den größten Unfug liefern... Die KIrche lehrt Askese, nicht positiven Wunschdenkmist

Benedikt


Und wir sollten zu vernünftigen Themen zurückkehren

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: !H I L F E!

Beitrag von songul » 09.07.2010, 15:40

holzi hat geschrieben:Hallo Ioannis,

was ist dein eigentliches Problem? Willst Du deiner Bekannten ihre Sektenflausen austreiben, oder eher unsere Meinung zu diesen Sachen wissen? :?:

Grüße
Konrad
Perfekt erkannt, Konrad. :up:
Darüber hinaus würde mich interessieren, wie ioannis25 selber darüber denkt.

Ehemaliger

Re: !H I L F E!

Beitrag von Ehemaliger » 09.07.2010, 23:00

Ioannis,

du wirst doch nicht etwa schweigen, oder???

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: !H I L F E!

Beitrag von ElvisVrinic » 10.07.2010, 11:39

Liebe Brüder und Schwestern,

also um dich erstmal zu beruhigen. VERGISS DIESEN ESOTERIKQUATSCH, AUCH WENN DIESE PERSON "ORTHODOX" IST, HAT SIE ES ABGELEHNT.

Und diese komische willenstheorie ist doch einfach ein hirngespinnst, entstanden aus phantasie.

Unsere Kirchenväter um ein paar namen zu nennen hl. Makarios der grosse, hl. Antonius der hl. gregor der sinait habe schon gelehrt, dass die phantasie KEINEN PLATZ HABEN SOLL und auch wenn etwas wunderbares passieren sollte muss man immer nüchtern bleiben.

Um mal zu verdeutlichen was uns jetzt von diesen abgefallenen trennt.

Nun helfen wirst du wahrscheinlich solchen leuten selbst nicht mehr. Das problem ist wenn du mit der WAHRHEIT kommst glauben jene es einfach nicht und bleiben bei ihren hokus-pokus. Glaub es mir es ist so.

Was einfach am besten wäre für solche leute einfach beten, was wir nicht schaffen ist bei GOTT immer möglich.

Hoffe es hat dir geholfen.

Liebe Grüsse

Elvis
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Ioannis25
Beiträge: 8
Registriert: 18.06.2010, 20:46
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Skype: justyannis
Wohnort: Bochum

Re: !H I L F E!

Beitrag von Ioannis25 » 10.07.2010, 16:15

Hallo ihr lieben,

ich danke Euch sehr für eure Kommentare, Anregungen und Meinungen.

Wie schön es ist, wenn GOTT es ermöglicht, dass Menschen sich bemühen anderen zu helfen, Ihnen mit Liebe
und Verständnis zu begegnen und wie Brüder und Schwester gegenseitig zu unterstützen.

Genau das will ich auch für unseren Mitmenschen machen, der hier in so eine tödliche Glaubensrichtung gefallen ist.
Auch wenn sie wie Elvis ganz richtig sagt ihre Orthodoxie abgelehnt hat muss ich ehrlich gestehen das ich das leider
manchmal auch mache. Jedes mal wenn ich egoistisch bin, nur an mich denke und keine Nächstenliebe beweise stelle ich
mich gegen GOTT, gegen unseren HERRN und gegen unsere Kirche, welche den Leibe Christi bildet. Sicherlich
ist es eine andere Situation wenn man hier seine Sünde eingesteht und um Vergebung bittet.

Das Gleichnis des verlorenen Sohnes lehrt uns das es nie zu sät ist zurückzukehren und es wäre zur Ehre GOTTES
wunderbar wenn das für diese Arme Seele auch zutreffen sollte.

Zu Konrad und Songul:

Ich möchte dieser Person mit liebe begnen. Sie als Sünder lieben und ihre Sünde hassen. Ich möchte ihr sanft und
richtig auf diese Irrlehren aufmerksam machen und mit GOTTES Hilfe so helfen wie er es mir ermöglichen
würde, wenn er mir diese Gnade erweisen würde füe SEINE Ehre und zu SEINER HERRLICHKEIT einem Menschen
zu helfen.

Ich würde mir auch wünschen dass es jemanden gibt der mir hilft und mich auf meine Fehler aufmerksam macht.

Ich habe viel über diesen ABSOLUTER QUATSCH namens Universelles Leben recherchiert und habe ganz viele Infos
herausgefunden. Ich habe schonmal angefangen was zu schreiben:

WO kommen wir her und wo gehen wir hin?

Das ist eine Frage, welche viele Menschen beschäftigt. Zu Recht! Es liegt in unserer Natur Dinge zu erforschen und der Drang zu diesem Wissen ist ein Geschenk, welches uns gegeben wurde, sowie die Freiheit eines jeden einzelnen Menschen. Diese Freiheit ist auch damit verbunden, frei Theorien und Anschauungen über die Welt und Umwelt, das Leben und seine „Ziele“ sogar seinen Sinn aufzustellen.
So wird noch einmal folgendes als Wahrheit bestätigt:
„Alles ist erlaubt, jedoch nicht alles ist vom Vorteil“

So wie Du mir geschrieben hast, habe ich mal nachgedacht, denn es ist sehr wichtig zu Prüfen bevor man ein Urteil fällt. Da alles sehr umfangreich und aufwendig ist und ich in meiner Schwäche des Erklärers und beschränktem Wissen viele Gedanken, Fakten und Analysen hier einbringen muss, hoffe ich alles in Worte fassen zu können. Ich werde versuchen, deiner Mail nach, alles der Reihenfolge zu schreiben.

„... Tagtäglich bestelle die kleinsten Kleinigkeiten...“ ; „... ich habe mal Geld in einem Umschlag gefunden, 5 Minuten nachdem ich mir Geld bestellt habe... Ach liebes Universum da könnte aber noch mehr Geld drin sein...“
Genau so sehe ich das auch. Es handelt sich bei den Wünschen um Kleinigkeiten! Da sich die Hauptaufgabe eines „Versandhauses“ darin konzentriert Matriallität zu erfüllen, hängt das „Bestellen“ unmittelbar mit Wohlstand und matrielle Güter gepart von Habgier zusammen (mehr Geld), wie aus der Mail deutlich wird. Es besteht also ein großer Wert in vergänglichen Gütern. In den „kleinsten Kleinigkeiten“ sehe ich deinerseits also einen Wiederspruch. Aber selbst selbst wenn dem so wäre und das „Universum“ hat Dir all dies wirklich erfüllt was ist mit Gesundheit, in geistiger und Körperlicher Verfassung? Wie sieht es aus mit immateriellen Werten, die meiner Meinung nach ein wesentlicher Bestandteil glücklichen Lebens sind? Kann Dir das Universum schwere Krankheiten oder gar Krebs wie won Bärbel Mohr behauptet heilen? Da müsste sie es wohl kurzzeitig in „Krankenhaus“ umbenennen. Könnte Das Universum Deinen Kindern die Du vielleicht in Zukunft mal haben wirst auf ihrem Weg durchs Leben geistlich Leiten? Und wenn dem Anschein nach so-etwas passieren sollte, wird es von Dauer sein? Mit Sicherheit NEIN!
Um einen Vergleich zu Nennen: Der Heilige Raffael macht heute noch Wunder die so unglaublich und von Dauer sind, dass der gesamte Reichtum der Welt zum Vergleich nicht als Gegengewicht reichen würde. Menschen, welche geheilt wurden und Wahrhaftige Zeugnisse dieser Wunder sind! Wunder die in der Öffentlichkeit geschehen, Wunder die Live von Menschen miterlebt werden, im Licht und nicht in Einsamkeit und irgendwelchen Seminaren die als Gerüchte durch die Welt kursieren. Wunder die die Medizin, die Wissenschaft und jede mentale Philosophie sprachlos und ohne Kommentar zurücklässt.

das war ein kurzer Tei.

Ich bin für alles offen und für jede Hilfe dankbar.

GOTT Segne Euch! Ihr seid wertvoll und wunderbar!

Ioannis

Ioannis25
Beiträge: 8
Registriert: 18.06.2010, 20:46
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Skype: justyannis
Wohnort: Bochum

Re: !H I L F E!

Beitrag von Ioannis25 » 12.07.2010, 20:25

Hallo Ihr lieben!

Entschuldigt mich bitte wenn ich falsch reagiert habe oder dieses Thema hier keinen platzt
haben sollte. Ich habe bestimmt im Eifer des Gefechts falsch reagiert.

Ich habe meinen Brief fertig geschrieben und falls es jemanden gibt der einmal drüberlesen möchte,
mir seinen Rat geben möchte, ich schicke es ihm gerne.

GOTT beschütze Euch!

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: !H I L F E!

Beitrag von Priester Alexej » 22.07.2010, 16:13

Lieber Ioannis,

ich hoffe, dass es mit deiner Bekannten besser geht.

An sich ist es ja schon mal gut, dass sich sich für das Übernatürlich interessiert, merkt, dass es "mehr" gibt. Natürlich darfst du nicht zu ihr hingehen, und frontal sagen: "DAS IST ALLES QUATSCH". Sie beschäftigt sich grade damit, versucht, sich mit dieser Lehre zu identifizieren. Wenn du also Laut "QUATSCH" ausrufst, wird sie es nur kränken. Selbst wenn du es ihr Beweisen könntest, würde sie (wie ich es einschätze) kaum auf dich hören. Sie würde es eventuell vom Verstand her verstehen, aber ihr Herz, ihre Gefühle würden immer noch dranhängen. Das ist etwas, was ganz wichtig ist zu verstehen, Gefühle kann man nicht mit Argumenten ändern. Und diese Gefühle würdest du dann verletzen.

Ich würde versuchen, ihr die Orthodoxie zu erklären. Man wünscht sich Geld, und dann ist es da. Dieser Wunsch ist ein Gebet. Auch Christen beten und Gott hört bekanntlich jedes all so schwache Gebet. Aber warum werden nicht alle Gebete erfüllt? Gott ist doch allmächtig. Warum bete ich, dass ich im Lotto gewinne, und doch passiert es nicht? Beantworte ihr diese Fragen, erzähl von der Seele. Ja, es ist gut sich 300 Euro zu wünschen und diese zu bekommen. Würde das auch gerne können. Aber es gibt wichtigere Dinge. Erzähle davon, was Gott einem Orthodoxen Christen gibt, was dieser nirgendwo sonst bekommen kann.

Natürlich musst du dich selbst dafür mit diesen Dingen auseinandersetzen, kirchliche Literatur lesen, und auch in die Kirche gehen, denn man kann ja kaum über irgendwas erzählen, was man selbst nicht lebt. Der letzte Satz war eher allgemein, ich weiß natürlich nicht, was du davon schon machst...
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Ioannis25
Beiträge: 8
Registriert: 18.06.2010, 20:46
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Skype: justyannis
Wohnort: Bochum

Re: !H I L F E!

Beitrag von Ioannis25 » 22.07.2010, 19:41

Hallo Alexej,

ich danke Dir sehr für Deinen brüderliche Rat.

Gott segne Dich!

Ioannis

rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: !H I L F E!

Beitrag von rafaella » 23.07.2010, 16:06

Hallo Ioanni!

Wenn ich vielleicht auch etwas hinzufügen könnte...

Ich denke, Du solltest nichts unternehmen, nur beten.
Deine Freundin hat wahrhaftig das gefunden, das sie finden wollte!!!

denn Geld, Macht und einfache Lösungen auf die Probleme des Seins findet man nicht bei Gott.. Bei Gott findet man Demut, Schwierigkeiten, Kampf, Schmerz und Selbsterkennung. Oft auch Armut und Trostlosigkeit bevor sich der Heilige Geist dann wieder zeigt , um uns zu trösten. Das Leben des orthodoxen Christen ist keinesfalls immer einfach oder in Seligkeit getaucht, und dieses Kreuz wollen nunmal nicht alle Menschen tragen. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Dazu muss man Gott mit dem ganzen Herzen lieben und folgen.

En Christo
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

Antworten